Quellensteuer jetzt zurückfordern

Ausländische Staatsangehörige ohne Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) werden in der Schweiz mit der Quellensteuer besteuert. Die Quellensteuer wird dabei mit einem Monatstarif berechnet, welcher die Bruttoeinkünfte als Grundlage nimmt. Durch Multiplikation des Bruttoeinkommens mit dem für dieses Einkommen gültigen Steuersatzes kann einfach und schnell der nötige Quellensteuerabzug berechnet werden.

Der Nachteil dieser einfachen Lösung ist jedoch, dass im Tarif nur die allgemeinen Abzüge wie Beiträge AHV/ALV/NBU sowie die Versicherungsprämien und Berufsauslagen pauschal berücksichtigt sind.

Individuelle Abzüge wie zum Beispiel Beiträge an die Säule 3a, Schuldzinsen, Alimente, BVG-Einkäufe oder gar Mehrkosten des internationalen Wochenaufenthaltes sind nicht berücksichtigt. Diese individuellen Beiträge können jedoch nachträglich mit einem separaten Formular geltend gemacht und die zu viel bezahlte Steuer zurückgefordert werden.

Für die Rückerstattung sind unbedingt die vorgegebenen Fristen zu beachten. In den meisten Kantonen muss das Gesuch bis zum 31. März des Folgejahres eingereicht werden, ansonsten ist der Rückerstattungsanspruch verwirkt. Im Kanton Aargau hingegen muss das Gesuch innerhalb von 5 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres erfolgen; eine sehr grosszügige Lösung!

Die entsprechenden Formulare für den Kanton Aargau finden Sie auf der Website des Kantonalen Steueramtes.

3 Antworten zu “Quellensteuer jetzt zurückfordern”

  1. Hello there, You've done an excellent job. I will definitely digg it and personally suggest to my friends.
    I am sure they'll be benfited from this web site.

    my weeb site - https://vavada.webgarden.com/

  2. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

  3. Guten Tag! Deine gelegentlichen virtuellen Lesegruppen-Veranstaltungen sind eine innovative Möglichkeit der Community-Interaktion. Wie wählst du die Bücher aus, die besprochen werden, und welche Strategien setzt du ein, um eine lebendige Online-Diskussion zu fördern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert